Blühende Trollblumen
Quelle: H. Ulsamer

NEUE AKZENTE BIETEN ANREIZE ZU WEITEREN BESUCHEN

Sonderausstellungen

Mit zusätzlichen Sonderausstellungen setzen wir etwa alle zwei bis drei Monate neue Akzente und bieten Anreize zu wiederholten Besuchen im Haus der Natur. Diese Ausstellungen im 1. Stock des Hauses können sich mit Natur und Landschaft, aber auch mit ganz anderen, interessanten Themen beschäftigen. Die Wände und Gänge des Hauses der Natur dienen immer wieder auch heimischen Künstlern als Ausstellungsfläche: Fotografen, Maler und Bildhauer können hier ihre Werke präsentieren. Fragen Sie doch einfach mal an. Der Eintritt zu den Wechselausstellungen ist kostenlos.

Wir sind für Sie da

Öffnungszeiten

Täglich von 10 bis 17 Uhr.

Am 25.12. sowie an Montagen zwischen November und April außerhalb der Schulferien Baden-Württemberg ist das Haus der Natur geschlossen.

Bis März zu den regulären Öffnungszeiten

Hirtenbuben

Der Freiburger Fotograf Klaus Zinser porträtiert ehemalige Hirtenbuben aus dem Südschwarzwald in großformatigen Schwarzweißbildern an ihren ehemaligen Wirkungsstätten. Ergänzt werden die Bilder durch dokumentierte Gespräche und Informationen zu den Menschen und den Bergweiden. Es hat hat sich viel geändert im Hochschwarzwald, und doch ist einiges aktuell geblieben.

 

Juni bis August

"InsektenRausch"

Oft stören uns Insekten in unserem Alltag. Regionale Kunstschaffende der „Gruppe 21“ laden dazu ein, mit ihren Malereien und einigen Metallabgüssen den Blickwinkel zu verändern. Wunderschöne, einzigartige Begegnungen mit Lebewesen, die neugierig sind, uns anschauen, sich in Pose setzen und den Dialog mit uns suchen. Wir müssen nicht weit reisen, um den faszinierenden kleinen Sehenswürdigkeiten in ihrer berauschenden Vielfalt zu begegnen!

Sonntag, 2. Juni, 11 Uhr Ausstellungseröffnung

 

InsektenRausch